Neuigkeiten ;-)

Veteranen-Champion

Veröffentlicht am 10.11.2018

Rasco hat mit drei Vorstellungen in der Veteranenklasse - wo er fröhlich durch den Ring hüpfte - den Titel Veteranen-Champion (SSV) erreicht. Ich bin stolz auf meinen Chaoten, der den Rummel um seine Person im Ring durchaus genossen hat und alle anwesenden Menschen mit großen Keks-Kulleraugen angeschaut hat. Kekse gab es keine (im Ring), aber schöne Richterberichte und Pokale.

 

3 Jahre Kringliges!

Veröffentlicht am 08.11.2018

Konas kringelt nun schon seit drei Jahren fröhlich durchs Leben. Mit dem Erwachsenwerden läßt er sich Zeit, es gibt schließlich wichtigere Dinge zu erledigen. Groben Unfug bügelt er mit seinem Herzensbrecherblick wieder glatt, wirklich böse kann man diesem Hund gar nicht sein!

 

Zughundewettbewerb die dritte

Veröffentlicht am 19.10.2018

Am 14. Oktober fand der diesjährige Zughundewettbewerb der Ortsgruppe Kaiserslautern/ Rodenbach des SSV statt. Trotz der monatelangen hitzefreien Zeit stand fest: wir sind dabei!

Ziemlich unvorbereitet, aber immerhin körperlich fit sind wir bei schönstem Wetter nach Kaiserslautern gefahren.

Rasco startete gleich morgens, da war es noch schön kühl und er lief freudig los. Ganz offenbar konnte er sich erinnern, daß dort tolle Dinge passieren. Gleich an der ersten Station erwartete uns ein enger Slalom, es galt, kein Hütchen umzuwerfen und nicht auf den Randstreifen zu fahren. Wie in jedem Jahr war Rückwärtsfahren gefragt und wie in jedem Jahr habe ich mich für den sofortigen Punktverlust entschieden und geholfen, so sind wir dann auch ohne vorherige Übung problemlos über die geforderte Distanz gekommen. Bei der Gehorsamsübung sitz-platz-sitz hat Rasco minimal geschummelt und "Winterplatz" gemacht - die Ellbogen schwebten über dem Boden. Schwergefallen ist ihm diesmal der Abruf durch den Tunnel - am Eingang flatterten Bänder und er war offenbar überzeugt, daß dort "zu" ist... Schließlich ließ er sich dann doch überreden und so bekamen wir noch ein paar Punkte gutgeschrieben.

Konas startete mittags ins Gelände, da war es in der Sonne schon deutlich wärmer als morgens. Voller freudiger Erwartung legte er sich sofort ins Zeug und mußte ordentlich gebremst werden! Trotzdem kamen wir fehlerfrei durch den Slalom und dann ging es auch schon in den Wald und den Berg hoch. Während ich bei Rasco tüchtig mit anpacken mußte, zog Konas den Wagen voller Eifer bergauf. Oben angekommen erwartete uns die Transportaufgabe: es galt einige Baumstämmchen sicher zu verzurren und ein Stück zu transportieren. Mit Rasco hatte ich für Punktverlust gesorgt, da ich keinen Unterlegkeil am Wagen hatte und dieser somit nur mit der Bremse gesichert war. Außerdem war die Ladung nicht optimal verzurrt, es löste sich zwar kein Stämmchen, aber so ganz zufrieden war der Richter nicht. Konas profitierte also von Frauchens Lernkurve und dem geliehenen Keil und wir bekamen die volle Punktzahl gutgeschrieben. Am Tunnel war Konas zwar zögerlich, ließ sich aber tatsächlich abrufen. Wir hatten in der letzten Saison den Abruf geübt, jedoch nicht an schmalen Stellen und einen Tunnel haben wir sowieso nicht zur Verfügung.

Die Zeitprüfung habe ich in diesem Jahr mit beiden Hunden ohne Zählen erstmals erfolgreich absolviert. Die Figur mit einem Hinterrad zwischen den Linien (in diesem Jahr ein doppelter Winkel statt eines Vierecks) muß ich wohl mal ohne Hund üben!

Auf dem Geschicklichkeitsparcours am Nachmittag zeigte Rasco, daß er doch schon einiges an Zugerfahrung hat. Er ließ sich gut lenken, trotzdem gerieten die Wagenräder manchmal ins Sägemehl. Den Wassergraben meisterte er ohne Aufhebens und die Wippe war auch keine Herausforderung mehr.

Konas hatte einen denkbar schlechten Start in den Parcours: der Wagen blieb am Tor hängen und er fand es furchtbar gruselig. Dann ließ er sich allerdings beruhigen und zog vorsichtig wieder an. Wir kamen gemeinsam recht gut durch die Figuren, der Schrägbalken sorgte für Fragezeichen in seinem Gesicht. Der Wassergraben war eine kleine Herausforderung, nicht wegen des Wassers sondern wegen des Kunstrasens an der Einfahrt. Den wollte er eigentlich erst beschnuppern, ging dann aber doch mit.

Am Ende reichte es für Rasco zum 6. und für Konas sogar zum 4. Platz - von 11 Einspännern! Beide Hunde hatten sichtlich Freude an der gemeinsamen Herausforderung und Konas lief so eifrig, daß ich auf einigen Teilstücken sogar auf dem Wagen sitzen konnte.

Wieder war für das leibliche Wohl bestens gesorgt: es gab schmackhaftes Essen, leckeren Kuchen und reichlich gekühlte Getränke.

Vielen Dank für die Organisation und Durchführung dieser wunderbaren Veranstaltung! Wir waren wieder mit viel Freude dabei und kommen gerne auch im nächsten Jahr nach Kaiserslautern.

(Fotos werde ich hoffentlich noch nachreichen können, ich habe einiges Kameras an der Strecke und am Parcours gesehen).

Rasco in der Veteranenklasse

Veröffentlicht am 07.09.2018

Bei der Landesgruppenschau in Hütschenhausen hat Rasco am 2. September seine Premiere in der Veteranenklasse gehabt. Voller Begeisterung ist er auf den Richter zu und durch den Ring gehüpft, ganz der Pferdchenhund eben. Am Ende des Tages hat er den Titel BVOB (Bester Veteran der Rasse) mit nach Hause genommen und seine erste Anwartschaft für den Veteranen-Champion bekommen.

 

Gutgelaunt im RingGutgelaunt im Ring

Saisoneröffnung

Veröffentlicht am 25.08.2018

Endlich konnten wir die Saison eröffnen! Da die Hunde nun fünf Monate hitzefrei hatten gab es nur eine kleine Runde für jeden.

Rasco hat es gemütlich angehen lassen und man merkt ihm die Routine an. Sitz und Platz klappte ohne Schwierigkeiten, die Richtungsanweisungen hat er wie üblich mal so und mal so ausgelegt. ;-)

Konas war vollkommen begeistert und hat das gleich in Tempo übersetzt. Das Anspannen verlief fast so, als hätte es keine Sommerpause gegeben und Grund zum Gruseln bestand auch in den Kurven nicht.

Nun hoffe ich, daß Petrus uns gnädig ist und wir die sieben Wochen bis zum Wettbewerb mit regelmäßigen Ausfahrten füllen können. Neben Kondition brauchen wir auch noch einiges an Übung.

RascoRasco

KonasKonas

3. Zughundewettbewerb

Veröffentlicht am 07.08.2018

Auch in 2018 findet wieder ein Zughundewettbewerb statt. Und zwar am Sonntag den 14. Oktober. Austragungsort ist Kaiserslautern, Start und Ziel sind auf dem Firmengelände der Federn-Hentz GmbH:

Sauerwiesen 38, 67661 Kaiserslautern

Am Samstag bietet Marion Wigand auch in diesem Jahr ein Einsteigerseminar an für alle, die einmal in die Zugarbeit hineinschnuppern möchten. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Ortsgruppe Kaiserslautern/ Rodenbach des SSV.

Der Zughundewettbewerb ist keine Veranstaltung ausschließlich für "Profis" - es geht vor allem um das gemeinsame Erleben mit dem Hund! Auch frischgebackene Zughunde können die Aufgaben meistern.

 

Rasco ist acht!

Veröffentlicht am 29.07.2018

Auch wenn er selber davon am wenigsten mitbekommt: Rasco ist heute acht Jahre alt!

Angesichts der Hitze macht auch eine Sportskanone langsamer, aber von Veteran noch keine Spur... bleib noch lange genau so mein Junge.

Pause, Pause und mehr Pause

Veröffentlicht am 30.06.2018

Die Zughunde genießen die Sommerpause, seit geraumer Zeit ist es deutlich zu warm zum Anspannen. Schon die gewöhnlichen Spaziergänge finden am liebsten früh morgens und auf schattigen Wegen statt. Badegelegenheiten am Wegrand sind ebenfalls äußerst willkommen - und wenn sie noch so winzig sind:

Finny

Veröffentlicht am 30.05.2018

Die Jungs haben wieder eine neue Freundin: Finny heißt sie und sogar Rasco findet das Hundekind ganz nett.

 

Finny neben Rasco, Syra auf der LiegeFinny neben Rasco, Syra auf der Liege

Mal wieder Altglas

Veröffentlicht am 10.01.2018

Über die Feiertage ist einiges an Altglas zusammengekommen, so daß es höchste Zeit für eine Fahrt zum Glascontainer wurde. Bei milden 10 Grad und Sonne zuckelten wir mit dem Doppelspänner los:

 

 

Ziel erreicht und wir sind nicht alleineZiel erreicht und wir sind nicht alleine

 

Bloß nicht in die Knipse schauen!Bloß nicht in die Knipse schauen!

 

Gemeinsame Ablage am Wagen - für den ersten Versuch ganz gutGemeinsame Ablage am Wagen - für den ersten Versuch ganz gut